Wir verwenden Cookies, damit Sie diese Website optimal nutzen können. Indem Sie unsere Website weiterhin ohne Änderungen der Einstellungen nutzen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

HAUKARI e.V. and KHANZAD, Sulaimani invite

HAUKARI e.V. Germany and the Social and Cultural Center for Women KHANZAD, Sulaimani, Kurdistan Region of Iraq

cordially invite to the International Conference:                             

 „Social Work in Post-War and Political Conflict Areas – Challenges and Chances”

21st and 22nd of October 2019 at the University of Sulaimani, Kurdistan Region of Iraq

INVITATION

Weiterlesen …

2019 von Admin

Einladung zu Internationaler Konferenz in Sulaymania

HAUKARI e.V. lädt ein zur

Internationalen Konferenz

„Soziale Arbeit in Nachkriegs- und politischen Konfliktregionen – Herausforderungen und Möglichkeiten

(„Social Work in Post-War and Political Conflict Areas – Challenges and Chances”)

  21. und 22. Oktober 2019, Universität Sulaimania, Kurdische Region Irak

  • Eine Konferenz der Universität Sulaimania, Kurdische Region Irak, der Evangelischen Hochschule  Rheinland-Westfalen-Lippe und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

  • In Kooperation mit HAUKARI e.V. und dem sozialen und kulturellen Zentrum für Frauen KHANZAD

  • gefördert vom Deutschen Auswärtigen Amt

Zur Konferenz werden ExpertInnen aus Forschung, Lehre und Praxis der sozialen Arbeit in unterschiedlichen kulturellen Kontexten zusammenkommen und über Grenzen und Möglichkeiten sozialer Arbeit in Regionen, die von Krieg und politischem Konflikt geprägt sind, diskutieren.

TeilnehmerInnen aus der Kurdischen Region des Irak, aus dem Irak, weiteren Ländern der Nahost-Region, aus Ägypten, Südafrika, Deutschland, Großbritannien und der Schweiz werden Konzepte und Perspektiven sozialer Arbeit zur Diskussion stellen und sich austauschen zu

  • der Rolle sozialer Arbeit im Umgang mit den Folgen von Krieg, Konflikt und geschlechts-spezifischer Gewalt
  • den Möglichkeiten und Risiken im Nord-Süd und Ost-West-Wissenstransfer
  • dem Verhältnis zwischen lokalen Ansätzen, Theorien und Praxen und internationalen Konzepten der sozialen Arbeit

HAUKARI e.V. und unser lokaler Partner in Kurdistan-Irak, das soziale und kulturelle Zentrum für Frauen KHANZAD, werden dabei vor allem Erfahrungen und lokal kontextualiserte Konzepte und Praxen aus der langjährigen Beratung von Frauen in Gewaltsituationen in der Kurdischen Region des Irak, aus der Arbeit mit Frauen in Gefängnissen, Zufluchtshäusern, Geflüchtetencamps und Gastgemeinden einbringen. Unsere Beiträge werden sich zudem kritisch mit dem westlichen Wissensexport in Krisenregionen aueinandersetzen und Ansätze zur Systematisierung und Stärkung lokalen Praxiswissens vorstellen. 

Die Teilnahme steht allen Interessierten offen. HAUKARI e.V. hilft gerne bei der Organisierung von Anreise und Unterbringung vor Ort.

Flyer Einladung Haukari e.V. 
Flyer der Veranstalter Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und Universität Sulaymaniah

Rückfragen und Anmeldungen gern  an HAUKARI e.V., Dr. Karin Mlodoch,

Mail: mlodoch@haukari.de, Tel. 0160 97 77 44 22

Weiterlesen …

2019 von Admin

Evaluierung - Wirkungsbeobachtung

Für alle Projekte erstellen HAUKARI e.V. und lokale Partner bereits im Planungsprozess eine Matrix mit angestrebten Zielen und Wirkungen, Risiken und Annahmen sowie qualitativen/quantitativen Indikatoren und Erhebungsmethoden zur Messung von Wirkungen. Anhand dieser Matrix werden Projektwirkungen zeitnah überprüft und Planungen an veränderte Bedingungen angepasst. Aus monatlichen Berichten der ProjektpartnerInnen und regelmäßigen Projektkontrollreisen erstellt HAUKARI e.V. Zwischenberichte.
Zum Ende eines Projekts führen HAUKARI-MitarbeiterInnen oder externe ExpertInnen quantitative und qualitative Evaluierungen durch. Evaluierungsergebnisse fließen in die Verwendungsnachweise an Zuwendungsgeber sowie in die Planung weiterer Projektaktivitäten ein.

Projekt: Stärkung von Schutz- und Beratungsstrukturen für Frauen in Geflüchtetencamps und Gastgemeinden der Germian-Region (2016 bis 2018)
Zum Ende des zweijährigen Kooperationsprojekts gaben HAUKARI e.V. und medica mondiale eine partizipative Projektevaluierung in Auftrag. In dem internationalen Evaluierungsteam arbeiteten zwei Evaluatorinnen aus Südafrika - Berenice Meintjes und Dr. Sharon Grussendorff- zusammen mit den lokalen UniversitätsprofessorInnen Dr. Kurdistan Mohammed, Dr. Loqman Karem Saleh (beide Universität  Sulaimania) und Dr. Karim Medhat (Universität Germian) sowie StudentInnen der Psychologie und der Sozialen Arbeit beider Universitäten. Hier verbanden sich auf beeindruckende Weise internationale Evaluierungserfahrung, psychologisch-sozialwissenschaftliche Fachexpertise und lokales Kontextwissen. So wurde der Evaluierungsprozess selbst zu einem intensiven Süd-Süd-Austausch und zur Lernerfahrung für Evaluierte und Evaluierende.

MitarbeiterInnen HAUKARI, KHANZAD und Evaluation Team

MitarbeiterInnen HAUKARI, KHANZAD und Evaluation Team


Im Bezug auf HAUKARI e.V. und KHANZAD unterstreichen die Evaluierungsergebnisse den Respekt und die Anerkennung, die beiden Organisationen aufgrund ihres langjährigen kontinuierlichen Engagements, ihrer fachlichen Expertise und der auf Kontext und Bedarf zugeschnittenen Planung von Projekten und ihrer unbürokratischen Umsetzung sowohl von staatlichen Counterparts als auch von zivilgesellschaftlichen PartnerInnen entgegengebracht wird.

Beeindruckende Ergebnisse brachten auch die Einzel- und Fokusgruppengespräche mit Frauen und Männer, die Beratung erhielten und/oder an Bildungs- und Aufklärungsmaßnahmen teilnahmen. 100% der befragten KlientInnen bewerteten die Beratung als sensibel, respektvoll und hilfreich. TeilnehmerInnen an Bildungs- und Aufklärungsmaßnahmen beschrieben nachhaltige Veränderungen in ihrem Verständnis von Geschlechterverhältnissen und geschlechtsspezifischer Gewalt und direkte Auswirkungen auf ihren Alltag und ihre Familienbeziehungen. Die Evaluatorinnen empfahlen eine systematischere Dokumentation von lokal entwickelten Beratungsansätzen und eine stärkere überregionale Vernetzung. Eine Zusammenfassung des über 200seitigen Evaluierungsberichts ist hier zugänglich.  Evaluationsbericht (2016-2018)

Bei Interesse an der Langfassung des Berichts wenden Sie sich bitte an info@haukari,de

 

2019 von Admin (Kommentare: 0)

Wir müssen lokale Perspektiven an die internationalen Geldgeber*innen herantragen

Weil eine politische Lösung nicht in Sicht ist, betreiben internationale Geber*innen in Irak und Kurdistan vor allem individuelles Krisenmanagement. Warum das zu kurz greift, erklärt Karin Mlodoch von HAUKARI e.V. - Arbeitsgemeinschaft für internationale Zusammenarbeit im Interview. Das Interview wurde am 7. Juli bei dis:orient veröffentlicht.

Weiterlesen …

2019 von Admin

Neujahrsbrief? Neujahrsbrief! Newroztan Pîroz Bet!

Liebe Freundinnen und Freunde, Unterstützerinnen und Unterstützer von HAUKARI e.V.!

Anfang dieses Jahres haben wir es verpasst, Euch/Ihnen unsere Grüße und Wünsche zum Jahreswechsel zu schicken. Deshalb nutzen wir jetzt das Kurdische Neujahrsfest NEWROZ, um dies nachzuholen.
Wir möchten uns – auch im Namen unserer Partnerinnen und Partner in Kurdistan-Irak, des Frauenzentrum KHANZAD in Sulaimania und des Kunst- und Kulturzentrums Kifri - bei allen MitstreiterInnen, SpenderInnen und Förderinstitutionen für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken. Wir wünschen Euch/Ihnen und uns einen sonnigen Frühlingsanfang, ein gesundes und ereignisreiches Neues Jahr und vor allem, dass wir einen Schritt weiterkommen beim Dringendsten und Drängendsten: Der Stärkung internationaler solidarischer Netzwerke zur Entwicklung von Gegenentwürfen zu Krieg und Terror, zu Verteilungskämpfen und Naturzerstörung und zu weltweit zunehmenden Nationalismen, Fundamentalismen und Rassismen.

Mit einer guten Nachricht hat das kurdische Neujahr schon begonnen: weiterlesen

Weiterlesen …

2019 von Admin

Kontakt

Haukari e.V.

Falkstr. 34
60487 Frankfurt/M., Germany

Telefon: +49 (0) 6970760278
E-mail : info@haukari.de

Spenden

Zur Fortführung unserer Arbeit benötigen wir Ihre Spende.   Ihre Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Haukari besitzt das Spendensiegel des DZI . Über die verschiedenen Möglichkeiten unsere Arbeit zu unterstützen klicken Sie hier.

Newsletter Eintragen

© Copyright 2019 Haukari e.V.. All Rights Reserved by Haukari e.V..